katzenkundig

News

Katze liegt auf Buch und wird getragen

Durch ihre stark ausgeprägte Individualität und schnell wechselnden Interessen sind Hauskatzen nicht leicht zu erforschen. Neue Forschungsergebnisse sind deshalb selten, aber hier zu lesen.

Katze-Mensch-Spiele unter die Lupe genommen

Katze spielt mit CatdancerSpiele mit Katzen sind wirklich nichts Neues. Aus wissenschaftlicher Sicht schon, denn detailliert analysiert hatte sie noch niemand. Bis ein Forscherteam jetzt Daten von fast 1600 Katzen-Spielepartnern abgefragt und ausgewertet hat. Die Ergebnisse sind bemerkenswert.

Weiterlesen ...

Katzen, Matatabi, Euphorie und Insektenschutz

Katze mit SilberweinNicht jede Katze mag Katzenminze und nicht jede mag Baldrian. Aber es gibt noch mehr Pflanzen, die Samtpfoten in Verzückung versetzen. Zu den bekannten Vorteilen des Genusses fanden Forscher jetzt weitere im Bereich der Insektenabwehr.

Weiterlesen ...

Wie tickt sie denn so?

Schwarze Katze mit Schatten"Wie tickt sie denn so?" ist eine wichtige Frage für jeden, der sich intensiv mit Katzen beschäftigt. Wie Katzen allgemein ticken, gehört zum Basiswissen aller Katzenfreunde und ist schon nicht schnell erklärt. Aber wie bei Menschen wird die Einschätzung auf individuellem Niveau noch komplizierter.

Weiterlesen ...

Bleibt Zuhause, genießt die Zeit mit Euren Katzen

Katze auf SchulterOb durch Renn- und Suchspiele, Streicheln oder Beobachten - Katzen helfen uns, die Corona-Zeit zu überstehen. Clickertraining und Denkspiel-Basteln sind weitere Möglichkeiten zur gemeinsamen Beschäftigung. Machen wir das Beste aus der ungewöhnlichen Situation.

Weiterlesen ...

Wer hat Angst vor der schwarzen Katz

Schwarze Katze blickt ungehalten Schwarze Katzen haben es nicht leicht. Tierschützer können ein Lied darüber singen, weil Schwärzlinge oft regelrechte "Ladenhüter" sind. (Human)Psychologen haben jetzt untersucht, ob eine solche Ablehnung tatsächlich existiert und was dahinter steckt.  

Weiterlesen ...

Stromschlag statt Zuneigung

Katze bekommt elektrischen Schlag

Wer kennt es nicht, dass man im Winter in der Wohnung plötzlich einen "gewischt" bekommt, wenn man etwas oder jemanden anfasst? Leider betrifft das auch Katzen! Man kann ihnen Elektrostatik nicht erklären, aber vorbeugen.

Hier geht es zu meinem Artikel im ATN-Magazin

Umgang mit Menschen macht Katzen klug

Katze mit DenkspielzeugSozialisation ist ein "must have" für moderne Hauskatzen. Sie lernen dabei, in Gegenwart von Lebewesen gelassen zu bleiben und sie für eigene Vorteile zu nutzen. Eine aktuelle Studie fand Hinweise, dass gegenüber Menschen sozialisierte Katzen Probleme schneller lösen als unsozialisierte.

Weiterlesen ...

Wenn falsche Versprechen aggressiv machen

Katze an Nasentarget

Katzen lernen eine Menge Unfug, wenn er sich lohnt. Sie lernen auch gerne und schnell Tricks, wenn man ihren "Lohn" geschickt einsetzt, sogar wenn man die Belohnung nur fest verspricht. Dabei können Details darüber entscheiden, was genau die Katze lernt und ob ihr Lernen Spaß bringt oder Frust, wie Wissenschaftler herausfanden.

Weiterlesen ...

Trennung und Wiedersehen

Birgit Rödder mit KatoWir lieben Katzen wegen ihrer Unabhängigkeit – und weil sie uns lieben. Dass Katzen beides können, weiß jeder Katzenkenner. Aber vermissen Katzen uns, wenn wir außer Haus sind? Wie reagieren sie, wenn wir lange oder nur kurz unterwegs sind? Und wer freut sich mehr über das Wiedersehen? Eine neue Studie gibt Aufschluss. 

Weiterlesen ...

Früh entwöhnt und verhaltensauffällig

junge KatzeEine zu frühe Entwöhnung hinterlässt Spuren, erkennbar an auffälligen Verhaltensweisen, die sich bis ins hohe Alter halten können. Ethologen fanden jetzt heraus, dass dies auch für Katzen gilt, die im Alter von 12 Wochen von ihrer Mutter getrennt wurden.

Weiterlesen ...

Der Klobesuch: entspannt oder notgedrungen?

Katze in KatzenkloWie zufrieden ein Stubentiger mit seinem "Örtchen" ist, zeigt sein Verhalten dort, wie Forscher aktuell herausfanden. Sie beobachteten nicht weniger als 39 Verhaltensweisen, die sie entspanntem und notgedrungenem Aufsuchen zuordneten.

Weiterlesen ...

Wie gut erkennen wir Stress bei Katzen?

scheue KatzeStress kennt jeder. Aber nicht jeder glaubt, dass auch Katzen ihn empfinden und darunter leiden können. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Katzenhalter außerdem nur sehr deutliche Stressreaktionen erkennen, viele werden übersehen und als normales Verhalten interpretiert.

Weiterlesen ...

Katzen und ihre Gemeinschaftsklos

Katze vor Katzenklo

Wie ein Damoklesschwert hängt das Thema Unsauberkeit über dem Katzenhalter, es kann jeden treffen. Besonders gefährdet sind Mehrkatzenhaushalte, denn die Samtpfoten lösen sich nicht gerne in einem Örtchen mit Hinterlassenschaften anderer – oder? 

Weiterlesen ...

Wir sind doch nicht nur Dosenöffner

Katze schmust mit Mann

Auf die Frage, welche Bedeutung wir für Hauskatzen haben, lieferten bisherige Studien keine eindeutigen Ergebnisse. Eine aktuelle Arbeit bestätigt zwar unterschiedliche Vorlieben der Individualisten, den meisten sind jedoch Menschen wichtiger als Futter, Spiel und Geruchseindrücke.

Weiterlesen ...

Die Macht der Düfte

Katze schnuppert an Kleidung

Eine aktuelle Publikation beschäftigt sich mit Gerüchen und wie sie sich auf Stress und Sicherheit bei Hauskatzen auswirken. Dies ist ein guter Anlass, einige menschliche Gewohnheiten zu diesem Thema unter die Lupe zu nehmen und zum Vorteil der Katze zu verändern.

Weiterlesen ...

Wildkatzen in neuem Aufwind

Europäische Wildkatze

Auch die Europäische Wildkatze zählt zu den bedrohten Tierarten. Eine aktuelle Studie ergab, dass die kleinen, europäischen "Tiger" mittlerweile in fast allen größeren Wäldern Deutschlands heimisch sind und ihre Zahl sich gut erholt hat – ein großartiger Erfolg.

Weiterlesen ...

Kastration von Katzen

KatzenschnupfenKatzenelend ist nicht auf andere Länder beschränkt. Auch in Deutschland steigt die Zahl der heimatlosen Katzen dramatisch, zur Zeit liegt sie bei geschätzten zwei Millionen! Ihr Nachwuchs leidet oft unter Krankheiten wie Katzenseuche oder -schnupfen, der zur Erblindung führen kann.

Weiterlesen ...

Lieblingsspeise: Maus à la carte

Katze frisst Maus

Hauskatzen haben ein Gespür für ausgewogene Ernährung. Sie bevorzugen auch nach Tausenden von Jahren der Domestikation eine Nahrung, die ihrer natürlichen Beute, Mäuse oder Vögel, entsprechen, wie ein internationales Forscherteam nun durch Experimente herausfand.

Weiterlesen ...

Vogelfeind Nr. 1: Katze oder Mensch?

TannenmeiseForscher untersuchen schon seit einigen Jahren den Einfluss von Katzen auf Wildtiere und präsentieren teilweise erschreckende Opferzahlen samtpfötiger "Vogelmörder". Dass die Verhältnisse doch viel komplizierter sind als angenommen, verdeutlicht auch eine aktuelle Studie aus den Niederlanden über die Wirkung von Pestiziden, die die Forscher für den Rückgang von Vogelpopulationen verantwortlich machen. Die hier abgebildete Tannenmeise sammelt für den Nestbau Katzenhaare von der Kratzmatte.

Weiterlesen ...

Urlaub mit Katze

Katze in Transportkorb

Wer Katze, Hund, Pferd oder Frettchen mit in den Urlaub nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig über die gesetzlichen Bestimmungen für deren Aufenthalt im Urlaubsland informieren, um unerfreuliche Überraschungen an der Grenze, etwa eine Quarantäne des Tieres, zu vermeiden. Denn die Einreise auch in EU-Länder – sowie die Rückreise – ist nur für gekennzeichnete und geimpfte Heimtiere mit EU-Heimtierausweis problemlos möglich.

Weiterlesen ...

Und sie sprechen doch mit uns

Katze miaut

Dass Katzen ihre Bedürfnisse durch Schnurren und Maunzen äußern, ist für Katzenhalter nichts Neues. Viele Katzenforscher gehen davon aus, dass sich das Maunzen der Hauskatzen im Zusammenleben mit Menschen deutlich weiterentwickelt hat – zu einer artübergreifenden Kommunikationsform. Vor allem das Schnurren wird auch von Nicht-Katzenhaltern als äußerst angenehm empfunden, eine heilende Wirkung wurde schon 2001 wissenschaftlich erwiesen.

Weiterlesen ...

Durch Bewegung ins Gedächtnis

Katze schleicht durch hohes Gras

Für die Fortbewegung, vor allem über Hindernisse, ist die optische Wahrnehmung sehr hilfreich. Bei einem kleinen Hindernis reicht es aber aus, dieses einige Schritte vorher zu fixieren. Sowohl Menschen als auch Katzen können den Blick vom Hindernis abwenden, während sie drübersteigen, ohne zu stolpern bzw. hängen zu bleiben.

Weiterlesen ...

Schnurren als Heilmittel

Katze liegt auf Mensch

Wissenschaftler des "Fauna Communications Research Institute" in North Carolina berichteten der britischen Zeitung "Sunday Telegraph", dass das Schnurren verletzter Katzen den Heilungsprozess von Knochenbrüchen beschleunigt, indem die erzeugten Schallwellen das Knochenwachstum fördern.

Weiterlesen ...

Katzen als Therapeuten

Katze wird gestreichelt

Natürlich wissen wir alle, dass das Halten von Haustieren für uns Menschen einige Vorteile mit sich bringt. Prof. Dr. Reinhold Bergler von der Universität Bonn belegte nun in einer umfangreichen Studie, dass Katzen bei der Bewältigung von Lebenskrisen helfen können.

Weiterlesen ...

Kontakt

katzenkundig
Birgit Rödder
Oberstr. 10
53925 Kall
Tel. 02257-952744
mobil 0160-1264412
br@katzenkundig.de

Rechtliches

Impressum
Datenschutzerklärung
© Birgit Rödder 2023